Letztes Feedback

Meta





 

FALLOUT 3 - Schieß auf den Kopf !

 

 

Man, ein harter Kampf erwartete mich auf der Suche nach Underworld... letztendlich habe ich es aber doch gefunden. Der Gestank war unerträglich. Da meinen diese Fetzenfressen von Ghoulen doch tatsächlich Menschen würden stinken !

 

 

Auf der Krankenstation traf ich einen seltsamen Arzt, welcher Experimente an Menschenfleisch durchführt. Komisch das er dann das Mädchen, welches im Koma verschont hatte. Ihr Name ist Rilley - als hätte sie mich erhört erwachte sie bei meiner Ankunft und fasselte irgendwas patriotisches. Habe nicht so genau hingehört - das Einzige das ich aber raushörte was "Belohnung". Lies ich mir nicht zweimal sagen. Sollte dann paar von ihren Freunden von Dach eines Hotels befreien. Auf dem Weg dorthin musste ich durch ein altes Krankenhaus, mit dem Namen Our Lady of Hope, wo ich meine Stimpak-Sucht stillen konnte. Nach Beenden des Auftrages bekam ich dann die Belohnung: Eine neue Waffe in meiner Sammlung - die Minigun mit dem Namen Eugene.

 


 

In Underworld gab es dann noch einen hässlichen, alten Ghoul Namens Crowley, welcher mir erzählte das er bestimmte Personen tot sehen will. Ich fragte nach den Namen und den Kronkorken die er zahlen würde. Einen Sonderbonus würde ich bekommen, wenn ich die genannten Namen mit einem Kopfschuss töten würde... folgende Unfälle ereigneten sich:

 

Dukov: Hatte ich vor meinem Treffen mit meinem Auftraggeber Crowley schon umgebracht, um mir sein tolles Anwesen mit den 2 Huren unter den Nagel zu reissen. 

Ted Strayer: War mir sympathisch, also habe ich ihn am Leben gelassen. Für ihn ein Sechser im Lotto. Er hat mir aber etwas persönliches von sich gegeben, damit ich einen Beweis für seinen "Tod" habe.

Dave: Irgendein Perverser, der größenwahnsinnig geworden ist. Musste sterben. Todesursache: Kronkorkenmine. Schade nur um die vielen Kinder, die jetzt ziellos durchs Ödland streifen.

Mr. Tenpenny: Hm... war wie ein Vater für mich. Hat mir den schönsten Anblick meines Lebens geschenkt: Megaton, wie es unter einer Atom-Wolke zerfällt. Naja, jetzt liegt er tot als Souvenir auf meinem Balkon, meines Turms.

 

 

 

Ausserdem habe ich jetzt diesen Three Dog kennengelernt. Auf dem Weg dorthin musste ich noch eines von diesen Supermutanten-Behemoths knacken. Jetzt habe ich schon 4 Striche auf dem Arm tätowiert. Es fehlt nur noch einer.

 

 

 

26.6.09 09:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen